Suppe mit Sinn
facebook

Die „Suppe mit Sinn“ ist die Winterhilfsaktion der österreichischen Tafeln: Über 200 sozial engagierte Gastronomiebetriebe in ganz Österreich widmen vom 1. November bis zum 31. Dezember eine Suppe auf ihrer Speisekarte der Tafel. Mit 1€ Spende an die Tafeln werden 10 Mahlzeiten für Menschen in Armut möglich! Wenn auch Sie die „Suppe mit Sinn“ unterstützen wollen: Als Gäste finden Sie hier alle „Suppe mit Sinn“-Lokale: Als GastwirtIn können Sie sich jetzt für die Teilnahme anmelden!

Suppe mit Sinn TV und Radio Spot

Wolfgang Böck, Josef Hader und Barabara Rett erklären die “Suppe mit Sinn”


Aktuelles

Suppe mit Sinn VIP- & Presse-Event | Tag der Suppe

v.l.n.r.: Alexandra Gruber, Geschäftsführerin der Wiener Tafel, Peter Dobcak, Spartenobmann der Gastronomie der WKW, Vlatka Bijelac, Suppe-mit-Sinn-Gastronomin, Bürgermeister Michael Ludwig, Christina Lugner

Beim Suppenausschank am Rathausplatz schöpften wir um die Wette Suppe mit Sinn, zur Verfügung gestellt von Interspar.
Der Internationale Tag der Suppe wurde mit zwei österreichischen Klassikern begangen: Kürbis- und Rindsuppe. Vielen Dank für die zahlreichen Spenden!

Prominente Unterstützung

Viele sozial engagierte Prominente wie Lukas Permann, Iréna Flury, Erwin Steinhauer, Barbara Stöckl, Verena Scheitz, Konstanze Breitebner, Christian Clerici, Marika Lichter, Harald Krassnitzer, Nicholas Ofczarek, Wolfgang Böck, Josef Hader, Monica Weinzettl, Frank Hoffmann, Elisabeth Engstler, Jazz Gitti, Cornelius Obonya, Marie Christine Giuliani, Wolfgang Fifi Pissecker, Barbara Rett, Manuel Rubey, Heilwig Pfanzelter, Tamara Metelka, Matthias Hartmann, Maria Happel, Johanna Wokalek und viele andere aus Kultur, Theater und Medien unterstützen die Suppe mit Sinn.

… und was sagt die Gastronomie dazu?

Peter Dobcak, Obmann der Sparte Gastronomie der WKW:

Wir GastronomInnen denken auch an jene, die sich keinen Restaurantbesuch und keinen Kaffeehausbesuch leisten können. Durch die Teilnahme an der ‚Suppe mit Sinn‘ leben unsere Mitgliedsbetriebe ihre persönliche Überzeugung, dass es wichtig ist im Sinne der Fairness in unserer Gesellschaft einen Ausgleich zu schaffen. Das tun unsere Betriebe mit dem Besten, das sie anbieten können: ihrer besten Gastlichkeit und Professionalität!

Alexander & Sebastian Laskowsky – Gmoakeller, Waldviertlerhof, Gelbmanns Gaststube:

Wir spenden bevorzugt an die Wiener Tafel, weil sich unser gesamtes Schaffen ums Essen dreht, und wir das auch jenen ermöglichen wollen, für die Ernährung bereits zum Luxus geworden ist.

Wolfgang Zankl-Sertl – Pramerl & the wolf

Weihnachten steht vor der Tür.
Die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit, aber auch manchmal willkommene Gelegenheit des ausufernden Konsums, der Völlerei. Die Fragen, was man seinen Liebsten schenken möchte oder was für Köstlichkeiten dieses Jahr am Weihnachtstisch stehen werden, erscheinen uns vielleicht vordergründig. Leider haben viele Menschen andere Sorgen, wo werde ich die Nacht verbringen, wie werde ich heute meinen Hunger stillen?
Wir wollen im Rahmen unserer Möglichkeiten erinnern, dass nicht alle Menschen privilegiert sind und einen Solidaritätsbeitrag von unseren Gästen einfordern.

Heiße Suppe gegen soziale Kälte

Am 1.11.2019 beginnt die heurige Suppe mit Sinn. Über 150 Gastronomiebetriebe haben sich auch heuer schon bereit erklärt, ihr soziales Engangement sichtbar zu machen. Wir wollen mehr! Mehr Engagement für Menschen in Armut. Mehr Lebensmittel retten.
VERSORGEN STATT ENTSORGEN!
Machen Sie mit!

WIE?

Genießen Sie die heiße Suppe gegen soziale Kälte in Ihrem Stammlokal. Hier sehen Sie, ob Ihr Wirt auch mitmacht.
Liebe Wirtin, lieber Wirt: Hier können Sie sich anmelden, damit auch Sie Ihren Gästen eine Suppe mit Sinn kredenzen können!

 

 

 

 

 

Suppe mit Sinn 2018 – OMV setzt Zeichen: Engagement und Kooperationen sind Treibstoff der Wiener Tafel-Arbeit

Wiener Tafel und OMV beweisen: Engagement hilft Energie auftanken!

100.000 Mahlzeiten für Armutsbetroffene – das ist die stolze Bilanz des OMV-Mitarbeiterengagements im Rahmen der Winterhilfsaktion „Suppe mit Sinn“. Wie mannigfach die Möglichkeiten sind, die Wiener Tafel zu unterstützen, beweist Österreichs führendes Öl- und Gasunternehmen: Die OMV unterstützt Österreichs älteste Tafel seit vielen Jahren auf unterschiedlichen Ebenen und beweist: Gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern setzt sich die OMV für Initiativen gegen Lebensmittelverschwendung und Hunger ein.

Für die Winterhilfsaktion “Suppe mit Sinn” erhielt die Wiener Tafel am 20. Februar 2019 eine Spende in der Höhe von 9.772 Euro von der OMV. Übergeben wurde der Spendenscheck von Bernhard Heneis, OMV Head of Sustainability.

Wieder ein riesengroßer Suppe mit Sinn Erfolg mit der L’Osteria

Zum 2. Mal hat die L’Osteria bei der Suppe mit Sinn 2018/2019 mitgemacht – und das mit allen Restaurants in Österreich! Die Gäste haben insgesamt 7.994 Suppen gelöffelt, was den Tafeln ermöglicht, armutsbetroffene Menschen mit bis zu 79.940 Mahlzeiten zu versorgen. Ein großes Dankeschön geht an die L’Osteria für die reibungslose Organisation und an alle Gäste, die so fleißig Suppe gegessen haben!

Wir freuen uns auf weitere, spannende Projekte mit der L’Osteria in diesem Jahr!

Suppe mit Sinn auch online erhältlich!

Wir freuen uns sehr über den vierten Online-Partner für unsere jährliche Winteraktion #SuppemitSinn. Der Lieferservice Hausbrot.at, die Feinkost-Manufaktur Christöphl und Donaugarten Suppenkistl unterstützen unser Projekt bereits das dritte Jahr; neu dabei ist Petras Kulinarische Manufaktur: Mit jeder verkauften Suppe im Glas wird die Suppe mit Sinn mit 1 EUR unterstützt, und damit können wir bis zu zehn Armutsbetroffenen mit geretteten Lebensmitteln versorgen!

Suppe mit Sinn-Aufruf in der Krone
211 GastronomInnen meldeten sich an!

Gleich einen ganzen Schwung an Anmeldungen für die heurige Winterhilfsaktion Suppe mit Sinn 2018 brachte der beherzte Kronenzeitung-Appell vom 29. August an sozial engagierte GastronomInnen!

Viele der engagierten GastwirtInnen verlängern den Aktionszeitraum der Winterhilfsaktion freiwillig bis 28. Februar! Bitte fragen Sie unbedingt nach, ob Ihr Stammwirt dabei ist!

Die Suppe mit Sinn ist so erfolgreich, weil das Konzept einfach und effizient zugleich ist: Von jeder verkauften Portion Suppe mit Sinn geht ein Euro als Spende an die Wiener Tafel. Mit einem Euro können die Tafeln bis zu zehn Armutsbetroffene mit geretteten Lebensmitteln unterstützen.